individuell
und flexibel

tacs® bietet vordefinierte Variablensets, welche der Anwenderbetrieb bei Bedarf anpassen kann.

Variablenset

Um praktische Tätigkeiten mit der Methode tacs® abzubilden, bestehen Variablen. Diese haben eine allgemeingültige Beschreibung, die den typischen Inhalt der Tätigkeit widerspiegelt. Der Anwenderbetrieb kann diese Beschreibung weiter präzisieren beziehungsweise ergänzen.

Alle Variablen sind in einer tacs®Datenbank zusammengeschlossen. Für jede einzelne Organisationskategorie gibt es eine durch rodix® vorgeschlagene Variablen­empfehlung, die durch den Anwender­betrieb veränderbar ist.

 

Der grosse Vorteil eines Variablensets besteht ­darin, eine höhere­ Flexibilität bei der Erfassung zu ermöglichen. Im Variablenset selber kann pro Organi­sationseinheit, Personalkategorie oder Mitarbeiter ­auf unterschiedlichen Ebenen erfasst werden. So ist es ­beispielsweise möglich, das Set bei zusätzlichen Aufgaben oder Funktionen zu er­weitern, bei fehlenden Kompetenzen zu reduzieren oder bei gezielten Frage­stellungen zu vertiefen. Die Mitarbeitenden erhalten somit eine individuelle Variablenzusammenstellung. Trotz dieser hohen Flexibilität ist das für den Betrieb massgeschnei­derte und individuelle ­Variablenset weiterhin vollumfänglich benchmarkfähig.